Home
Hereford-Rinder
Pferde
Hunde
Anglo Nubier Ziegen
Maine Coon
Emus
Schweine
Kontakt
Impressum

Für den einen sind es nur große Vögel - Für uns sind es die größten Eierleger der Mountain Mill Ranch-Welt.

 

 

 

Nandus

Die größten Laufvögel Südamerikas

 

 

Schaut man einem Nandu ins Gesicht, muss man ihn einfach nur liebhaben. Ihre kecken und neugierigen Gesichter zeigen das Gemüt dieser urigen Vögel. Alles Neue und Überraschende jagt ihnen zwar einen riesigen Schreck ein - auf der anderen Seite aber sind sie durchaus faszieniert von allem blitzenden und blinkenden und werden davon magisch angezogen. Knöpfe, Uhren, Brillen und einiges mehr sollte entweder Nanduschnabel-tauglich sein oder gut weggesteckt werden.

 

   

Nandu-Henne Rose

 

Nandu-Henne Maja

Nandus gibt es naturfarben und in weiß. Bei uns leben 4 Naturfarbene (2 Hähne und 2 Hennen) und 2 Weiße (beides Hennen). Nandus sind untereinander sehr verträglich. Wir haben unsere gefiederten Freunde als kleine Kücken bekommen und dann liebevoll aufgezogen. Jungtiere, die später nachkamen, wurden problemlos aufgenommen!

 

   

Na, was gibt es hier wohl zu holen?

 

Keine Angst vor Pferden...

Freilich, Kuscheltiere sind Nandus nicht unbedingt. Aber das heißt nicht, dass man mit ihnen nicht auch auf Tuchfühlung gehen kann. Zum Beispiel fressen sie auch gerne aus der Hand: weiches Tostbrot, kleine Apfel- oder Gurkenstückchen, Brennesseln und am liebsten Salat! Wenn es abends in den Stall gehen soll und mal einer keine Lust hat selbst zu laufen, dürfen wird dann auch gerne mal von hinten schieben. In manchen Fällen dulden sie es auch, wenn man ihren wunderschönen, langen Hals streichelt.

 

   

Ruhepause in der Sonne

  Von vorn sieht's noch lustiger aus

Entgegen aller anderen Aussagen, suchen unsere Nandus gewohnheitsmäßig abends den Pferdestall auf, wo sie eine Pferdebox bewohnen. Dort bekommen sie ihr Futter und ein weiches Strohbett, was sie auch gern nutzen. Nachts decken sie sich teilweise sogar mit Stroh zu. Von anderen Züchtern hörten wir imm er wieder, dass Nandus nicht in Ställe gehen, sondern sogar bei frostigsten Temperaturen draußen bleiben wollen. Solange sie mögen dürfen unsere Nandus weiterhin nachts die Pferdebox-Schlafstätte nutzen. Aber tatsächlich macht ihnen das Wetter nicht so viel aus.

 

   

Wo einer pickt, wollen alle anderen dann auch picken.

 

Evelyn im Stall

Wir sind erst seit wenigen Monaten Nanduhalter (Frühsommer 2012). Alle sind von erfahrenen Züchtern als Kücken zu uns gekommen. Beherzigt man ein paar Ratschläge, ist die Nanduaufzucht gar nicht so schwierig. Das Futter für Süßen mixen wir selbst zusammen aus gequetschtem Getreide, Eingeweichtem, Pellets und Mineralstoffen. Frisches, wie Obst, Gras und Gemüse und auch jede Menge Stallfliegen runden den ausgewogenen Speiseplan ab.

 

       

Henne Maja

 

Hahn Casper mit Sam

 

Henne Evelyn

Ab und zu muss auch ein Nandu mal die Sau rauslassen. Dann wird nach Herzenslust getobt und gerannt. Dabei stellen sie einmal mehr unter Beweis, wie flink und schnell sie sein können. Um nihct aus den engen Kurven getragen zu werden, gleichen sie ihre Beinbewegungen mit Hals und Flügeln wieder aus. Der Übermut, der sie dann packt und die schiere Freude am Laufen, kann man auf einem Foto nur erahnen, aber seht selbst:

 

   

So schnell ist unsere Kamera jedenfalls nicht...

 

Da staunt selbst Sam.

 

Bei soviel Gerenne wird auch Sam neugierig...

 

   

Der weiße Düsenblitz Rose

 

Und noch eine Runde...

Warum hat ein Nandu so große Flügel, wenn er ja doch nicht fliegen kann. Neben der Gleichgewichtsstabilisierung dienen die großen Flügel auch dem Posen in Gefahrensituationen, immerhin wirken Nandus dann viel größer. Wie groß die Flügel sind, zeigen diese Laufvögel aber nicht nur bei Gefahr, sondern auch, wenn sie ihr Gefieder in Ordnung bringen oder einfach die Sonne überall am Körper genießen wollen. Und wie schön das aussieht, seht ihr hier:

 

   

Hahn Charly von hinten

 

Das Ganze noch mal in weiß.

 

   

von vorn auch schön

 

und von der Seite...

Immer noch nicht genug Bilder gesehen? Dann hier noch ein paar...

 

   

 

 

 

 

   

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

   

 

 

 

 

   

 

 

 

 

   

 

 

 

 

Zurück
Mountain Mill Ranch  | info@mountain-mill-ranch.com